Schul- und Unterrichtsbetrieb an der FLS Darmstadt ab 19. April 2021

Sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

das Kultusministerium hat für den 19.April 2021 festgelegt, dass eine Teilnahme am Präsenzunterricht nur dann möglich ist, wenn Schülerinnen und Schüler einen negativen Coronatest vorweisen können oder sich einem Selbsttest in der Schule unterziehen.

Es handelt sich hierbei um eine Testpflicht. Ausnahmen gelten nur für die Teilnahme an Abschlussprüfungen.

Weitere Informationen können Sie dem Ministerschreiben, dem Elternbrief und der Einwilligungserklärung entnehmen.

Uns, als großes Berufsschulsystem, stellt die Selbsttestung vor große Herausforderungen. Die Lehrkräfte und schulischen Mitarbeiter müssen sich mit den Selbsttestungen vertraut machen und einen umfangreichen formalen Aufwand (Einwilligungserklärungen, Datenschutzerklärungen, Durchführungsbestimmungen, Selbsterklärungen, Protokolle, Ablaufdiagramme, Entsorgung…) bewältigen. Dies ist bei fast 2.000 Schülerinnen und Schülern und mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Stand heraus nicht zu bewältigen.

Sie werden daher in der Woche vom 19. April 2021 bis zum 23. April 2021 grundsätzlich im Rahmen des Distanzunterrichts unterrichtet.

Für die Nicht-Prüfungsklassen, die bereits bisher in Distanz, also zuhause Unterricht hatten, ergibt sich kein Unterschied.

Die bisherigen Prüfungsklassen/Abschlussklassen, die im Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht (in der Schule) unterrichtet wurden, werden in der Woche vom 19. April 2021 bis 23. April 2021 grundsätzlich zuhause unterrichtet. Hier gibt es jedoch Ausnahmen. Für die IT-Klassen – Blockunterricht – gelten die bisherigen Absprachen weiter. Prüfungs-/Abschlussklassen, für die Klassenarbeiten und sonstige Leistungsnachweise in Präsenz bereits festgelegt wurden, haben Präsenzunterricht in der bisherigen vereinbarten Form. Sie werden von Ihren Lehrerinnen und Lehrern gesondert informiert. Wenn Sie zu dieser Gruppe gehören, dann bringen Sie bitte ein Testergebnis (nicht älter als 72 Stunden) eines Testzentrums oder die vorausgefüllte und unterschriebene Einwilligungserklärung mit in den Unterricht.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenlehrerin oder Ihren Klassenlehrer.

Entschuldigen Sie bitte die Umstände und Komplexität der Unterrichtplanungen und Unterrichtsdurchführung. Die Entwicklung der Infektionszahlen zwingt uns zu diesen Entscheidungen.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Leist

(Schulleiter)

Wichtige Unterlagen und Informationen zur aktuellen Corona-Lage

Eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 02.11.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

da sich das Covid-19-Infektionsgeschehen in Hessen, insbesondere in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg, mittlerweile höchst dynamisch entwickelt, haben sich das Hessische Kultusministerium sowie das Gesundheitsamt Darmstadt dafür entschieden, den Infektionsschutz entsprechend anzupassen.

Die veränderten Regelungen werden schulformspezifisch angepasst. Für die beruflichen Schulen gelten zukünftig folgende Regelungen:

Mund-/Nasebedeckungen sind im Unterricht, in den Klassenräumen, auf dem Schulgelände und bei allen schulischen Veranstaltungen zu tragen.

Schulsport ist ausschließlich kontaktlos und im Freien durchzuführen. Der Abstand von 1,5 Metern ist zwingend einzuhalten, da eine Mund-/Nasebedeckung im Sport unzumutbar ist. Bitte beachten Sie die geänderten Stundenpläne in der Stundenplan-App (Untis Mobile). 

Im gesamten schulischen Geschehen (Klassenräume, Flure, Schulgelände, Treppenhäuser …) ist ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Um die Abstandsregel einhalten zu können,
stellen wir auf ein Wechselmodell zwischen Präsenz- und Distanzunterricht um, soweit dies aufgrund der Klassengröße/Raumgröße erforderlich ist. Nähere Informationen zur Gruppeneinteilung und Wechselrhythmus erfahren Sie über Ihre Klassenlehrkräfte. Der Stundenplan bleibt bestehen!

Die Berufsschulpflicht nach § 15 Abs.1 des Berufsbildungsgesetzes gilt auch für den Distanzunterricht. Die Ausbildungsbetriebe sind zur Freistellung verpflichtet.

Den gültigen Hygieneplan des Hessischen Kultusministeriums, die Allgemeinverfügung des Gesundheitsamtes Darmstadt, den Erlass des Hessischen Kultusministeriums vom 30.10.2020 und das Anschreiben an die Ausbildungsbetriebe zur Berufsschulpflicht im Distanzunterricht, finden sie im Downloadbereich unserer Homepage.

Mit den allerbesten Wünschen, dem Wunsch, dass die zweite Welle bald überwunden ist und Sie alle gesund bleiben, verbleibe ich

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Leist

Schulleiter