Feedback

fls-feedback

Versteht man unter Unterrichtsentwicklung eine Veränderung und Weiterentwicklung professionellen Handelns, so ist dies nicht ausschließlich durch Selbstreflexion möglich. Oft kann neben der Selbstsicht nur die Fremdsicht andere Perspektiven eröffnen und Lernanlässe schaffen.

Feedback ist eine persönliche und individuelle Form der Rückmeldung  und damit grundsätzlich von der Evaluation zu unterscheiden. Es eröffnet die Chance blinde Flecken zu erkennen. Erfahrungen zu sammeln, neue Handlungsstrategien zu entwickeln und vorhandene Potentiale besser zu nutzen.

Im Rahmen von Qualitätsentwicklung hat sich die Friedrich-List-Schule auf den Weg gemacht, schrittweise ein 360-Grad-Feedback in der Schule zu implementieren. Ziel ist der Aufbau einer tragfähigen Feedback-Kultur.

Auf Basis einer Kollegiumsbefragung im Schuljahr 2011/2012 wurden Materialien entwickelt, die die Durchführung von Feedback unterstützen sollen. Die Materialien umfassen verschiedene Leitlinien, allgemeine und themengebundene Fragebögen, eine Methodensammlung und Empfehlungen zur Durchführung von kollegialem Feedback.

Die Materialien stehen auf der Homepage und in einem Feedback-Koffer zur Verfügung.

Hinweise und Anregungen für die Nutzung der hinterlegten Materialien bietet ein Flyer, der allen Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung steht.

Log in