Bürokaufleute

fls-buerokauffrau

Bei dem Beruf „Bürokauffrau/-mann“ handelt es sich um einen „Querschnittsberuf“, der den Einsatz in unterschiedlichen Wirtschaftszweigen ermöglicht, wie Handel, Handwerk, Dienstleistungsbereich oder Industrie.

Von diesen Kaufleuten wird erwartet, dass sie in der Lage sind, Arbeiten an einem multifunktionellen Arbeitsplatz selbstständig zu planen, durchzuführen und zu kontrollieren. Hierbei erfolgt die kaufmännische Sachbearbeitung überwiegend als computergestützte Tätigkeit mit Hilfe der neuen Informations- und Kommunikationstechniken.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Die Betriebe stellen überwiegend nur Schüler mit Mittlerem Bildungsabschluss oder Abitur ein. Gegenstand der Berufsausbildung sind nach dem Berufsbild mindestens die folgenden

Fertigkeiten und Kenntnisse:

  • Der Ausbildungsbetrieb
  • Organisation und Leistungen
  • Bürowirtschaft und Statistik
  • Informationsverarbeitung
  • Betriebliches Rechnungswesen
  • Personalwesen
  • Büroorganisation

Der Rahmenlehrplan stellt in seinen 11 Lernfeldern in der Berufsschule den „handlungsorientierten Unterricht“ in den Vordergrund. Damit soll die Schülerselbsttätigkeit gefördert werde.